Gerätschaften

Landschaftspflege ist ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz und dient dem Erhalt unserer vielfältigen Kulturlandschaft mit ihren wertvollen Biotopen wie Streuobstwiesen, Wacholderheiden, Trockenrasen oder Feuchtwiesen. Allerdings bedeutet Landschaftspflege für die zahllosen ehrenamtlichen Arbeiter nicht nur harte Arbeit, sondern ist auch oftmals mit einem hohen finanziellen Aufwand für die Beteiligten verbunden. Die Umweltstiftung unterstützt daher mit einem wesentlichen Teil seiner Fördersummen Naturschutzverbände und –vereine und fördert den Kauf von Arbeitsgeräten zur Landschafts- und Biotoppflege.
» weitere Informationen

Trockenmauern

Ein landschaftsprägendes Merkmal der Stuttgarter Gegend sind die ausgedehnten Weinberge entlang des Neckars. Früher konnte ein Großteil dieser Flächen aufgrund der steilen Hanglagen nur aufgrund der für die Region typischen Terrassenbauweise bewirtschaftet werden. Die zur Befestigung der Terrassen notwendigen Trockenmauern erleichterten nicht nur die Bewirtschaftung der Steillagen, sondern waren auch ein wichtiger Lebensraum für zahlreiche, teils seltene Tier- und Pflanzenarten.
» weitere Informationen

Work- und Pflegecamps

Vereine wie der Schwäbischen Heimatbund und der NABU organisieren regelmäßig Veranstaltungen und Freizeiten für Kinder und Jugendliche, bei denen Themen zu Natur- und Umweltschutz behandelt werden. In Exkursionen, Workshops und sonstigen Aktionen lernen die Teilnehmer auf praktische Art und Weise die Natur und ihre Schutzwürdigkeit kennen. Die Umweltstiftung unterstützt die Arbeit der Vereine und hat schon zahlreiche Veranstaltungen bezuschusst.
» weitere Informationen

» Übersicht über unsere früheren Projekte (PDF)